Lauftagebuch [12] und [13] – kein leichter Lauf

Diese Woche fiel mir der längere Lauf sehr, sehr schwer. Ich weiß gar nicht, was es genau war. Keine Motivation? Keine Puste? Anfangs war ich noch super enthusiastisch. Das Wetter spielte mit; die Sonne kam immer mal wieder raus und ich entschloss dieses Mal mittags loszulaufen. Aber beim ersten richtig Anstieg zur Sparrenburg merkte ich schon, dass es nicht so läuft wie die letzten Male. Das zog sind dann im Endeffekt so weiter und ich machte mehrmals eine kleine Pause. Nach knappen zwei Stunden war ich dann auch froh, endlich wieder zu Hause zu sein, weil sich mein Magen ebenfalls beschwerte.

Hoffentlich kann ich mich die nächste Woche wieder mehr motivieren. Erfreulich ist allerdings, dass ich im März 109 km geschafft habe. Es geht also ganz gut voran!

Was mich noch motiviert: ich habe eine bessere Möglichkeit gefunden, meine Läufe mit der Watch aufzuzeichnen. WorkOutDoors heißt die App, die nicht nur genauer aufzeichnet als Strava, sondern auch super anpassbar ist. Die Aufzeichnung lässt sich anschließend sehr einfach zu Strava hochladen, wenn man möchte. Ich weiß nicht, warum mich solche Kleinigkeiten begeistern können, aber ich freue mich auf die kommenden Läufe, mit dem neuen Companion. Und hoffentlich auch dem moep0r.


2019: 296,2 km – April: 23 km

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

  1. Örx, das hört sich gar nicht gut an. Aber mir ging es ja letzte Woche ganz ähnlich. Auf die App bin ich ein bisschen neidisch, da kein mein Budget-Modell aus China leider nicht mithalten. Auf so Anpassungsmöglichkeiten steh ich ja auch total ^^

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.