Heute melde ich mich aus dem Urlaub zurück. Es ging nach Dänemark, um genau zu sein nach Ebeltoft. Sehr schöne Landschaft, lange Strände und zu meiner Verwunderung recht hügelig (nicht zu verwechseln mit hyggelig: dänisch für gemütlich). Um es Vorweg zu nehmen: es war (Ebel)töfte 😉

Nach der längeren Fahrt in den Norden machte ich mich auch direkt auf den weg, um ein bisschen Bewegung zu bekommen. Ich fand eine schöne Strecke am Strand entlang, die sich allerdings als ungeeignet herausstellte, weil es sich um einen Steinstrand handelt. Zum Glück war es lediglich nur 1 km am Strand entlang.

Deshalb suchte ich mir am Montag eine Strecke, die hinter dem Strand entlang führte. Eine wirklich abwechslungsreiche Tour auf Straße, Sand, Wald und leichtes Moor.

Am Mittwoch machte ich lediglich eine kleine Runde, um wieder ein wenig Bewegung zu bekommen.

Der Donnerstag stand ganz im Namen von Forest Gump, der am Abend zuvor im TV lief. Klingt vielleicht übertrieben, aber der Film motivierte mich ungemein, um einfach loszulaufen und zu schauen, wo mich meine Beine hintragen. Also lief ich am Strand entlang Richtung alter Fährhafen, machte hin und wieder Fotos von der schönen Landschaft und traf auf einige Jogger, die freundlich grüßten. Ein wirklich schöner Lauf muss ich sagen 🙂

Die Woche gab mir neue Motivation für die nächsten Läufe.


2019: 409 km – Mai: 70 km

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.