Lauftagebuch [14] – Nur fliegen ist schöner

Nach einer längeren Pause und mehreren kleinen Läufen in der Umgebung konnte mich der moep0r überreden, mal wieder zusammen zu laufen. Ziel war der Flughafen in Bielefeld. Also packte ich meine Klamotten ein, schwang mich auf mein Fahrrad und fuhr die 6 km zu ihm. Angekommen und aufgewärmt schmiss ich mich in Schale und es ging los.

Der erste Kilometer war dann auch schon der anstrengendste mit etwa 70 Höhenmetern. Dafür waren wir aber auch direkt im schönen, kühlen östlichem Teuto. Danach ging es einige Zeit bergab und ich war guter Dinge.

Doch leider sollte ich nicht ganz Recht behalten und die 15 km waren 1-2 km zu viel nach der krankheitsbedingten Pause. In den letzten Kilometern mussten wir dann ein paar Abschnitte gehen, um erneut die Zähne zusammen zu beißen und weiter zu laufen.

Nichtsdestotrotz hat es wieder viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf die Läufe in Dänemark in der kommenden Woche 🙂


2019: 366,3 km – Mai: 27 km

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.